Navigation
Malteser Wuppertal

Neues Leitungsduo für Malteser Besuchs- und Begleitungsdienst

Der Einsamkeit älterer Menschen den Kampf ansagen

11.10.2021
Sabrina Görlich und Arno von der Beeck freuen sich auf ihre neuen Aufgaben als Leitungsduo des Wuppertaler Besuchs- und Begleitungsdienstes (BBD)
Die Wuppertaler Malteser hießen die neuen Koordinatoren herzlich Willkommen (vlnr.: Sabrina Görlich, Koordinatorin BBD; Julian Bulert, Dienststellenleiter Malteser Wuppertal, Bettina Heuschkel, Referentin Ehrenamt; Arno von der Beeck, Koordinator BBD; Julien Neumann, stv. Leiter Hausnortuf/Menüservice; Carolin Alfes stv. Geschäftsführerin Bezirk Rheinland Nord-Ost

Elberfeld. Da war die Freude der Wuppertaler Malteser groß: Nach kurzer Suche fand sich jetzt ein neues Leitungsduo für den Besuchs- und Begleitungsdienst (BBD) der Hilfsorganisation. Mit Sabrina Görlich (21) und Arno von der Beeck (68) kümmern sich fortan zwei besonders motivierte ehrenamtliche Koordinatoren um die Organisation des im Sozialen Ehrenamt angesiedelten Dienstes. Im Rahmen des BBDs besuchen freiwillige Helfer einmal wöchentlich ältere Herrschaften auf deren Wunsch zu Hause und verbringen Freizeit mit ihnen. Dabei richtet sich das Beschäftigungsangebot von Unterhaltungen, dem Spielen von Gesellschaftsspielen, Vorlesen oder Spaziergängen bis hin zu kleinen Besorgungen an Orten, die fußläufig leicht zu erreichen sind, ganz nach den Bedürfnissen der in der Regel betagteren Nutzerinnen und Nutzer. Hauswirtschaftliche oder pflegerische Tätigkeiten sind dabei jedoch ausdrücklich ausgenommen. Schon vor rund zwei Jahren war die Hilfsorganisation mit dem Angebot an den Start gegangen. Nach Corona-bedingten Lockdowns und verschiedenen Verboten von Zusammenkünften war der Fluss des Dienstes jedoch zunächst ein wenig ins Stocken geraten. „Das ist ein guter Start, den wir jetzt hier wieder im Ehrenamt in Wuppertal haben“, freut sich die stellvertretende Geschäftsführerin des Malteser Bezirks Rheinland Nord-Ost, Carolin Alfes. In der Vergangenheit habe sich gezeigt, dass der Besuchs- und Begleitungsdienst gut anlaufen könne, nur brauche es auch starke Führungskräfte, die Ehrenamtliche und Nutzende des Dienstes miteinander verbinden würden, erläutert Alfes weiter. Als neues Leitungsduo kümmern sich Studentin Sabrina Görlich, die sich bis Ende September im Impfzentrum engagiert hat, und Ruheständler Arno von der Beeck jetzt vornehmlich um die Koordination der ehrenamtlichen Helfer, die ältere Leute zu Hause besuchen. Dennoch ist den beiden Wuppertalern auch wichtig, darüber hinaus ebenfalls selbst in Kontakt mit den älteren Herrschaften zu sein. Nachdem das Thema Einsamkeit im Alter seit einigen Jahren eine immer größer werdende Herausforderung darstellt, wollen die BBD-Leiter der Problematik den Kampf ansagen. Der Umstand, dass die beiden unterschiedliche Generationen repräsentieren, könnte sich dabei als Glücksfall erweisen. „Jüngere Leute können sehr davon profitieren, wenn sie mit älteren Menschen sprechen und das ist anders herum vielleicht auch der Fall“, sagt Sabrina Görlich zuversichtlich im Hinblick auf künftige Begegnungen mit BBD-Nutzern. Für die Generation fortgeschritteneren Alters steht demgegenüber Arno von der Beeck, der durch gewonnene Lebenserfahrung mit besonderem Verständnis auf die Bedürfnisse älterer Menschen eingehen kann. „Ich war schon knapp zehn Jahre in einem Bürgerverein für die Nachbarschaftshilfe tätig. Ich möchte daher auch mit nach draußen zu den Leuten gehen. Das ist mir unglaublich wichtig“, betont der 68-Jährige. Wer sich auch gerne ehrenamtlich als Helfer im Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser Wuppertal unter der Leitung der neuen Koordinatoren engagieren möchte, kann sich jetzt unter der Tel. 02242 9220 417 oder per Mail an soziales.ehrenamt.dgs.koeln(at)malteser(dot)org bei der Hilfsorganisation melden.

 

 

 

 

 

Weitere Informationen

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE65 3706 0120 1201 2104 68  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7